Ausreden sind Schmerzmittel
685
post-template-default,single,single-post,postid-685,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.0.3,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,columns-4,qode-theme-ver-19.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Ausreden sind Schmerzmittel

Ausreden sind Schmerzmittel

Schmerzmittel betäuben den Schmerz – sie behandeln das Symptom. Der Schmerz wird erträglicher. Aber Schmerzmittel lösen nicht das Problem. Wusstest du, dass Ausreden wie Schmerzmittel wirken?

 

Ich hatte früher viele Ausreden

 

“Ich habe keine Zeit, um….”

“Ich kann nicht….”

“Das mache ich morgen, nächste Woche…”

 

Und ich fühlte mich auch nie verantwortlich für irgendetwas 🙂

 

Wirkung wie Schmerzmittel

 

Auch alle unsere Ausreden betäuben uns! Und wir nehmen den Schmerz dahinter nicht richtig wahr!

Angenommen du nimmst dir schon lange vor, dass du jetzt wirklich regelmäßig Sport machst. Und immer wieder findest du irgendeine Ausrede dafür, dass du es jetzt doch nicht startest oder durchziehst!

Oder du nimmst dir immer wieder vor keinen Zucker zu essen, deine To-Do-Liste zu erledigen, deinen Keller auszumisten, deinen Job zu kündigen…..

 

Ich möchte dich heute einladen, mal hinter die Ausrede zu schauen!

 

Du nimmst dir vor, regelmäßig Sport zu machen? Warum möchtest du das? Vielleicht weil du gesund und fit sein willst, weil du keine Schmerzen mehr haben willst, weil du abnehmen möchtest, weil du so verspannt bist….

Was aber passiert, wenn du weiterhin diese Ausreden benutzt?

Der Schmerz ist: Du wirst vielleicht krank werden. Du wirst noch unfitter. Du hast noch mehr Schmerzen. Du tust dir noch schwerer beim Abnehmen, du bist noch verspannter!

 

Oder du nimmst dir vor, deine Ernährung endlich umzustellen – hast aber immer wieder Gründe dafür, dass du doch wieder Zucker isst, Alkohol trinkst, Pizza statt Salat bestellst und deine Nachspeise immer ein Kuchen ist.

Was ist, wenn du es weiterhin nicht löst: Vielleicht hast du noch mehr Heißhungerattacken, ein noch unkontrollierteres Essverhalten, Gewichtszunahme, Müdigkeit und Schlappheit, Hautprobleme, schlechte Stimmung und Motivationslosigkeit?

 

Dir geht es schlecht im Job und das seit langem? Aber es ist umständlich, sich nach einem neuen Job umzusehen, zu kündigen ist unangenehm und überhaupt: Veränderung ist vielleicht auch nicht gut – vielleicht wird es noch schlechter?… STOP Mimimi! Du verbringst die meiste Zeit deines Lebens in der Arbeit – das kann doch nicht das Ziel deines Lebens sein, in einer Arbeit auszuharren, die dich krank macht!

Was, wenn du weiterhin in dieser Situation bleibst? Du stehst schon morgens auf mit einem schlechten Gefühl, du bist frustriert, deprimiert und stark belastet. Was, wenn das immer so weitergeht? Wohin wird das führen?

 

 

Mein Wechsel von Ausreden zu Verantwortung

 

Ich habe irgendwann erkannt, dass ich alleine verantwortlich bin für die Ergebnisse in meinem Leben. Niemand sonst. Wenn ich mir etwas Bestimmtes wünsche, dann muss ich auch etwas tun dafür. Ich habe mich dafür entschieden, keine Ausreden mehr gelten zu lassen! (Naja, fast keine 😉

 

Sobald du Verantwortung für dein Gedanken, Gefühle und Handlungen übernimmst, wechselst du vom “Passagier des Lebens” zum “Pilot deines Lebens”. Du bist der Chef, du steuerst und du bestimmst die Richtung.

 

Verantwortung zu übernehmen heißt halt auch, sich selbst dafür verantwortlich zu machen, wenn etwas mal nicht nach Plan läuft! Da ist schonungslose Ehrlichkeit zu sich selbst nötig!

Mindset-Impuls:

 

Hör dir heute mal selber sehr genau zu!

 

Wann verwendest du Gedanken und Worte wie:

 

“Ich kann nicht…., weil….!”

 

Hör genau hin, welche Ausreden du verwendest! Und wo es dich in deinem Leben und Vorankommen blockiert!

 

Alleine diese Erkenntnis, was du dir selber an Ausreden erzählst, ist schon unheimlich wertvoll!

 

 

Next Step: Tu gleich was!

 

 

Nimm dir gleich einmal eine Ausrede her und lass sie nicht mehr gelten! Tu diese eine Sache, zieh sie durch! No excuses! Du wirst sehen: Ohne Schmerzmittel ist es besser! Du spürst dich viel mehr! Du fühlst dich gut, wenn du etwas durchgezogen hast, wenn du etwas erledigt hast, wenn du etwas zu deinem Vorteil verändert hast! Und du bist stolz auf dich und übernimmst mit jeder Ausrede, die du weniger benutzt immer mehr Verantwortung und Selbstbestimmung!

 

In diesem Sinne: Ich wünsch dir viel Spaß beim “Ausreden erkennen” und eliminieren!

 

Alles Liebe,

deine Juliana

No Comments

Post A Comment